skip to Main Content

Berühmte Bordeaux-Weingebiete: Sauternes

Weinbaugebiet: Sauternes (AOC)

Subregion: Linkes Ufer der Garonne

Weinregion: Bordeaux

Departement: Gironde

Rebfläche: rund 1 800 ha

Boden: Ton, Kalk, Kies

Traubensorten: Sémillon, Sauvignon Blanc, Muscadelle (Weissweintrauben)

Lagerung: Im Allgemeinen jahrzehntelange Lagerung möglich

Serviervorschlag: Gänseleber, Krustentiere, Käse, Dessert

Das Weinbaugebiet Sauternes ist bekannt für seinen edelsüssen Weisswein. Die Süssweine der kontrollierten Herkunftsbezeichnung (AOC) Sauternes werden in den fünf Gemeinden Sauternes, Barsac, Preignac, Bommes und Fargues auf dem linken Ufer der Garonne hergestellt. Bekanntestes Weingut ist das Château d’Yquem, einziger Sauternes-Produzent, der die Bezeichnung Premier cru supérieur in der Klassifikation der Bordeaux-Weine von 1855 trägt.

Einfahrt in die kleine Gemeinde Sauternes am linken Ufer der Garonne im Departement Gironde. Aufnahme von 2010.

Das Terroir

Das Anbaugebiet Sauternes zählt rund 1 800 Hektaren Rebfläche. Die ton-, kalk- und kieshaltigen Böden profitieren vom ozeanischen Klima der Weinbauregion Bordeaux. Dank dem kalten Quellwasser des kleinen Flusses Ciron, der in die Garonne fliesst, bildet sich im Herbst in der ganzen Gegend häufig Nebel. Diese Witterung ist die beste Voraussetzung für den Grauschimmelpilz (Botrytis cinerea), dank dem sich der Zuckergehalt der Weintrauben erhöht, Voraussetzung für den Süsswein.

Rebsorten

Grundlage für die Sauternes-Weine sind die Weissweintrauben Sémillon, Sauvignon Blanc sowie Muscadelle. Da insbesondere die Sémillontrauben von der Edelfäule befallen werden, ist ihr Anteil höher als derjenige des Sauvignon Blanc. Muscadelle-Trauben werden nur gelegentlich wegen ihres fruchtigen Aromas eingesetzt.

Praktische Tipps

Die Weine aus Sauternes können üblicherweise über Jahrzehnten gelagert werden. Sauternes sind die idealen Begleiter von Gänseleber, Krustentieren, Käsesorten wie Roquefort, Comté, Munster oder Blauschimmelkäse sowie von Desserts wie Apfelkuchen. Die ideale Ausschank-Temperatur liegt zwischen 10 und 14 Grad.

Unser Winzer 

Seit mehr als 150 Jahre stellt das Château Sigalas Rabaud die berühmten edelsüssen Weissweine Sauternes her. Die Weinherstellung lässt sich dort bis ins 17. Jahrhundert zurückverfolgen. Bei der Klassifikation der Bordeaux-Weine im Jahre 1855 wurde das Weingut als Premier Cru Classé klassiert. Heute werden rund 14 Hektaren in der Gemeinde Bommes kultiviert, auf denen Sauvignon- und Sémillon-Trauben gedeihen. Nach Handlese, Gärung, Kühlung und Schwefelung reift der Weisswein in Barriques rund 20 Monate. Aus je 80% Sémillon und 20% Sauvignon Blanc wird der Lieutenant de Sigalas, AOC gekeltert der ein ausdrucksvolles Bouquet mit Noten von weisser Pfirsiche, Vanille und Gewürze aufweist.

Bildquelle: Das Bild stammt vom Autor davitydave: https://www.flickr.com/photos/79781814@N00/6039373426

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top