skip to Main Content

Weinanbau in der Gascogne

In der Nähe der spanischen Grenze befindet sich im Südwesten Frankreichs die Gascogne. In den Hügellandschaften vor den Pyrenäen blühen zahlreiche Weinreben, die vom ozeanischen Klima profitieren. Die Gegend produziert erlesene Rotweine, duftige Rosé, beeindruckende Weisse und glanzvolle Süssweine.

Der Armagnac aus der Gascogne

Bekannt ist die Gascogne aber insbesondere für den berühmten Armagnac. Dieser Weinbrand mit geschützter Herkunftsbezeichnung wird in den Departementen Gers, Landes und Lot-et-Garonne hergestellt. Auf einer Rebfläche von einigen Tausend Hektar werden Weissweintrauben kultiviert, die Grundlage für den Armagnac.

Zu den prominentesten Weissweintrauben gehören Ugni Blanc (55% der Produktionsfläche), Baco Blanc (35% der Produktionsfläche), Folle Blanche (2% der Produktionsfläche) und Colombard. Nach der Ernte werden die Weissweine durch einen einzigen Brennvorgang destilliert. Danach werden die Erzeugnisse drei bis zwanzig Jahren in Eichenholzfässern gelagert.

Als älteste französische Spirituose wird der Armagnac bereits seit dem Mittelalter produziert. Doch erst in der Neuzeit beginnt eine grössere Produktion, die im 19. Jahrhundert ihren Höhepunkt erreicht. Bis heute wird der traditionsreichen Armagnac auf der ganzen Welt vermarktet.

Spanien (Verwendung Gascogne)
Spanien (Verwendung Gascogne)
Shutterstock 143973769 (für Regionen, Gascogne)
Spanien (Verwendung Gascogne)Shutterstock 143973769 (für Regionen, Gascogne)
Back To Top