skip to Main Content

Domaine La Rocalière

Region: Rhônetal (Frankreich)

Ort: Tavel (Gard)

Traubensorten: Grenache noir, Mourvèdre, Syrah, Cinsault & Carignan (Rotweinsorten), Grenache blanc, Clairette & Rousanne (Weissweinsorten)

Appellation: Lirac AOC, Tavel AOC

Der biologische Anbau in Tavel

Die pittoreske, kleine Gemeinde Tavel im Rhônetal befindet sich östlich von Avignon. Seit 2009 führt dort Sèverine Lemoine die Domaine La Rocalière, unterstützt von ihrer Schwester Mélanie Borrelly. Die Gründer des Weinguts waren ihr Vater Jacques Borrelly und der Grossvater Armand Maby.

Zur Philosophie der Domaine gehört der Respekt der Umwelt, der zur Erhaltung dieses natürlichen Erbes beitragen soll. Deshalb wird ein rein biologischer Anbau betrieben. Die überschaubaren Rebflächen werden mehrheitlich von Hand gepflegt und geerntet.

Die Assemblage kann Wunder bewirken

Insgesamt sind rund 40 Hektaren bestockt: 20 Hektar der Appellation Lirac in den Gemeinden Lirac und Saint-Laurent-des-Arbres, 20 Hektar der Appellation Tavel und 2 Hektar vom Vins de France in der Gemeinde Pujaut.

Für die Weinherstellung werden fünf Rotweinsorten kultiviert: Grenache noir, Mourvèdre, Syrah, Cinsault und Carignan. Zu den Weissweinsorten gehören Grenache blanc, Clairette und Rousanne. Das Durchschnittsalter der Reben beträgt rund 30 Jahren.

Auch die Weinherstellung wird traditionell zubereitet und möglichst wenig technisch und technologisch beeinflusst. Denn die Domaine La Rocalière will das Terroir von seiner reinsten und einfachsten Seite offenbaren.

Zur Domaine La Rocalière erschienene Beiträge:

Weine der Domaine La Rocalière kaufen
Back To Top